Grillwetter zum Wochenende

In den frühen Nachmittagsstunden sorgt ein frischer und böiger Wind entweder für ein schnelles Erlöschen der Streichhölzer oder ein gutes Anbrennen der Holzkohle. Ausbleibende Beregnung lässt auf eine gleichmäßige Hitzeentwicklung unter dem Grillgut hoffen. Die moderate UV Belastung kann für einen gefahrlosen Aufenthalt im Freien genutzt werden. Fleischtomaten mit empfindlicher bis sensibler Haut sollten allerdings nicht der direkten Sonneneinstrahlung ohne entsprechenden Schutz ausgesetzt werden. Der gegen frühen Abend einsetzende Grobkörnige Hagel kann aufgefangen werden und ist für spätere Kühlung der Digestifs nutzbar.

Starkregen der in einzelnen Gebieten mit Niederschlagsmengen bis 280 Litern den m² vorhergesagt wird mindert auch die Gefahr von Waldbränden, selbst für unvorsichtigste Griller. Da es durch die Regenfälle örtlich zu Überflutungen kommt sollte genutztes Geschirr im Freien gelagert werden. Hier wird es mit weichem Kalkarmen Wasser auf natürliche Weise eingeweicht.
Bitte beachten Sie: das Grillen in Kellerräumen ist gefährlich! In der Vergangenheit hat sich gezeigt das viele Keller bei Starkregen geflutet wurden! Bis die Feuerwehr zum Abpumpen eintrifft ist mancherorts das Holzkohlefeuer schon längst erloschen.

PS – es kann auch anders gehen. Grill Wettervorhersagen gibt es in der Tat – hier, hier, hier und auch hier!

Senf oder Ketchup dazu geben?