ไข่ปิ้งทรงเครื่อง (Gegrilllte Eier)

Ostern mal was originelles Grillen – Eier! Nach traditionellem Süd-Ost Thailändischen Rezept! Geht einfach, nur mit dem aufbohren der Schale muss man etwas tüfteln.
Vorbereitung: 12 Eier gut waschen und trocknen. An der spitzen Seite ein Loch in die Schale bohren, am besten mit einer Stopfnadel. Das Loch sollte so um die 8 mm Durchmesser haben, dann kann man Eiweiß und Eigelb aus der Schale in eine Schüssel schütteln.
Mit einer Knoblauchzehe, etwas Koriander, 2 Teelöffel Pfeffer, 2 Teelöffeln Soya Sauce, 1 Teelöffel Fish-Sauce und einer Schalotte gut verrühren. Alle Zutaten müssen so kleine geschnitten werden, dass man die ganze Masse zurück in die Eierschalen gießen kann.
Jetzt müssen alle Eier gefüllt werden – etwas Luft lassen da sich die Masse ausdehnt. Dann in einem Top mit Wasser ein paar Minute kochen, stehend! Am besten eignet sich dafür der Eierkarton! (Zweimal Six-Pack)
Die Eier dann kaltstellen.
Für die Grillaromen nun die Eier vorsichtig auf einen Bambus oder Schaschlikspieß aufspießen. Dabei den Spieß durch das bereits gebohrte Loch längs durch das Ei führen. Drei Eier pro Spieß.
Diese Spieße kann man dann für ein paar Minuten auf den heißen Holzkohlegrill legen. Immer wieder wenden.
Probieren kann man das Gericht vom Zack – dem Grill beim Angrillen auf dem Tempelhofer Feld!
Guten Appetit – Frohe Ostern!

Senf oder Ketchup dazu geben?